Baum in der Innenstadt voller Lampione

In der Rubrik „Glücksimpulse“ stelle ich regelmäßig Gedankenanstöße und Glücksaktivitäten vor, die sich leicht im Alltag umsetzen lassen. Heute: nach Schönem Ausschau halten.

Man geht, man rennt gedankenversunken durch die Straßen. Ist schon beim nächsten Problem, war gerade noch beim letzten, streift die eine Sorge und dann die andere. Widmet sich der einen Pflicht, um alsbald zur nächsten überzugehen. Und irgendwann bemerkt man, wie schnell die Zeit doch vergeht. Allzu schnell.

Dann heißt es, einmal mehr, innehalten und achtsam sein. Und weil das nicht immer leicht ist: mit einem kleinen Auftrag innehalten und achtsam sein. Ausschau halten nach Schönem. Nach Schönheit. Nach Anblicken, die Freude bereiten. Und ein klein wenig an der Stimmung schrauben, am Glück. Viel Freude beim Nachmachen.

Fotos: (c) André Martens

Von André Martens

André Martens ist studierter Philosoph und Psychologe mit mehrjähriger Erfahrung im Bereich der klinischen Psychologie. Er ist der Gründer des Blogs gluecksquellen.de. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich privat und professionell mit dem Thema Glück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner