Postor, Weite, Landschaft mit Wiesen

In der Rubrik „Glücksimpulse“ stelle ich regelmäßig Gedankenanstöße und Glücksaktivitäten vor, die sich leicht im Alltag umsetzen lassen oder zum Nachdenken anregen. Heute: Prostor.

Es gibt geheimnisvolle Begriffe, die verführen zum Träumen, die wecken unsere Sehnsucht. Der aus dem Russischen stammende und hierzulande fast unbekannte Begriff Prostor (простор) gehört in diese Kategorie. Prostor bezeichnet die Weite, den offenen Raum oder auch die Geräumigkeit. In ihm klingt ein Gefühl der Freiheit an. Er nimmt uns mit auf eine Reise in die Weiten der Natur, fern der Enge der Städte und ihrem Gewusel. Durch seine vielfältigen positiven Konnotationen ist dieser Begriff nicht gerade leicht zu übersetzen, sofern man ihn nicht seiner Komplexität berauben möchte. Fest steht aber: Prostor weitet unser Herz, belegt unsere Zunge mit dem überwältigenden Geschmack von Freiheit und Unbegrenztheit. So kann sich schließlich auch unsere Duscha (душа), unsere Seele, unser Geist, weiten und öffnen.

Aus dem Russischen stammend lässt sich Prostor dennoch weltweit erfahren. In der Tundra und Taiga ebenso wie im Wattenmeer, in der Geröll- und Sandwüste wie in der Heide und im Moor. Überall dort, wo sich unsere Seele mit dem Horizont verbindet und sich unsere Augen nicht sattsehen können.

Wohl dem, der in seinem Leben immer einmal wieder zu einer Erfahrung des Prostor gelangt. Dabei muss man gar nicht unbedingt immer erst in die Ferne reisen. Manchmal zeigt sich Prostor auch ganz in der Nähe. Beim Erklimmen eines Hügels. Beim Ausblick vom Dach eines hohen Gebäudes. Am Ufer eines Sees. Oder beim Betrachten einer innerseelischen, schier unendlichen Landschaft, die uns ein beglücktes Lächeln ins Gesicht zaubert.

Welchen Einfluss hat die Erfahrung der Weite und Unbegrenztheit in der Natur auf euer Glücksempfinden? Schreibt es gerne unten in die Kommentare.

Fotos: Pixabay & André Martens

Von André Martens

André Martens ist studierter Philosoph und Psychologe mit mehrjähriger Erfahrung im Bereich der klinischen Psychologie. Er ist der Gründer des Blogs gluecksquellen.de. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich privat und professionell mit dem Thema Glück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner